Sitemap | Impressum | Datenschutz

Startseite
Tiervermittlung
Patentiere
Zuhause gefunden
Schächten
Haustier-Ernährung
Haustier-Impfungen
Tier(schutz) INFO
Info - Katze
Info - Hund
Info - Kleintiere
Info - Gartenbewohner
Info - Kühe
Info - Schweine
Info - Esel+Pferde
Info - Wildtiere
Info - Eichhörnchen
Info - Zoo+Zirkus
Info - Wasserbewohner+Reptilien
Info - Vögel
Tierschutz-Handlungsbedarf
VeterinärÄmter
Tierrecht + -mißbrauch
Genutzte Tiere
Heckenschützen
Animal Hoarding
Nur Ziegen tragen Pelz, Madame!
Sodomie
Tier-Händler
Tierfänger
Tierversuche
Gesundheit + Medizin
Tiere im Altersheim
Tierschutzgesetze
Leben ohne Tierleid
Ärzte gegen Tierversuche
Haustiere und Rauchen
So können Sie helfen!
Schwarzes Brett
Buchtipps
Über uns
Links
Suche

Wenn Sie direkt über das Banner ZOOPLUS bestellen, bekommen wir einen kleinen Teil des Umsatzes (Provision) gutgeschrieben, ohne dass Sie mehr bezahlen mössen.

zooplus.de

 

 

Was ist eigentlich ein "Animal Hoarder"?

 
Die deutsche Übersetzung ist: Tiersammler, manche sagen auch: Tier-Messie.
Diese Menschen sammeln Tiere in großer Zahl, ohne den finanziellen und personellen Hintergrund zu haben. Wenn die Behörden darauf aufmerksam werden, haben sich schon - meistens - Hunderte von Tieren angesammelt, die sich in einem schlechten Gesundheits- und Pflegezustand befinden. Tote Tiere sind keine Seltenheit.
Bei den anschließenden Beschlagnahmeaktionen kommen auf die örtlichen Tierschutzvereine immense logistische und finanzielle Probleme zu.
Mit der Einsicht der Animal Hoarder in ihr Tun ist nicht zu rechnen, im Gegenteil, sie reagieren aggressiv und fühlen sich ungerecht behandelt. Nachgewiesene Tatsachen werden geleugnet. Lt. Fachliteratur ist die Heilungsquote gleich Null. Es bleibt nur, diesen Menschen ein Tierhalte- oder sogar ein Tierumgangsverbot zu erteilen, was von den zuständigen Behörden in kurzen Abständen strikt kontrolliert werden muß.
 

Lesen Sie hier weiter:
http://katzencontent.com/2008/03/05/animal-hording-was-ist-das/
https://www.tierschutzbund.de/animal-hoarding.html

 

 

 

Animal Hoarding

Fast immer bezeichnen sich Animal-Hoarder als Tierfreunde und Tierschützer. Eine Sammel-Sucht beginnt oft mit der Aufnahme von wenigen Tieren, irgendwann wächst die Zahl der Tiere ins Unermessliche. Unter schlimmsten hygienischen Bedingungen, unterernährt und ohne medizinische Versorgung leben mitunter mehrere hundert Tiere auf kleinstem Raum mit ihrem Halter. Besonders oft betroffen sind Kleintiere, Nager, aber auch Hunde, Katzen und Vögel. Meist dauert es Jahre, bis eine solche Sammlung entdeckt wird – die Sammler sind oft schnell überfordert mit ihren Tieren, können die Missstände aber nicht mehr selbständig erkennen oder beseitigen. Wenn Nachbarn irgendwann, durch Gerüche oder Lärm alarmiert, Polizei oder Veterinäramt einschalten, bietet sich häufig ein Bild vollkommener Verwahrlosung der Tiere.

Das Deutsche Tierschutzbüro ist im Besitz von aussagekräftigem Bildmaterial, welches bei Animal-Hoardern entstanden ist. Die Aufnahmen zeigen verwahrloste Hunde, Katzen und Wellensittiche. Auch entsprechendes Textmaterial kann angefordert werden.

Deutsches Tierschutzbüro

An Groß Sankt Martin 6 / 206

50667 Köln

Tel.: 0221-20463862

Fax: 01805-23363330882 (14 ct/Min., mobil kann abweichen)

info@tierschutzbilder.de

http://www.tierschutzbilder.de/animal-hoarding-2/?nggpage=2

 

 


Drucken