Sitemap | Impressum | Datenschutz

Startseite
Tiervermittlung
Einzel-/Zweitkatzen
Katzenpaare
Katzenkinder
Handicap-Katzen
Hunde
Kaninchen
Ratten
Vermisste Tiere
Trauer
Zuhause verloren
Patentiere
Zuhause gefunden
Schächten
Haustier-Ernährung
Haustier-Impfungen
Tier(schutz) INFO
Tierschutzgesetze
Leben ohne Tierleid
Ärzte gegen Tierversuche
Haustiere und Rauchen
So können Sie helfen!
Schwarzes Brett
Buchtipps
Über uns
Links
Login für Aktive
Suche

Wenn Sie direkt über das Banner ZOOPLUS bestellen, bekommen wir einen kleinen Teil des Umsatzes (Provision) gutgeschrieben, ohne dass Sie mehr bezahlen mössen.

zooplus.de

 

 

Katzenpaare

 

Unsere Katzen sind nicht in einem Tierheim untergebracht, sondern leben in Pflegefamilien. Wenn Sie sich für eine oder zwei bestimmte Katzen interessieren, wenden Sie sich bitte an die Katzen-Pflegestellen-Betreuerin Christa Becker,

Telefon (0 21 29) 3 16 49.

 

Unsere Katzen sind grundsätzlich tierärztlich versorgt, wie z. B. IMMER gechippt und entwurmt. Die erwachsenen Katzen sind kastriert. Wenn der Gesundheitsstatus es zulässt, sind die Katzen impftechnisch grundimmunisiert.

 

Alle Katzen aus uns unbekannten oder fragwürdigen Quellen oder Fundtiere werden auf Katzen-AIDS und Leukose getestet.

 

Aufgrund von immer wieder bestätigten wissenschaftlichen Untersuchungen und unserer eigenen bitteren Erfahrungen, nach denen Katzen sich in Raucherhaushalten die Gifte mehrmals täglich aus dem Fell lecken, um dann bevorzugt an Lymphdrüsenkrebs zu sterben, vermitteln wir unsere Katzen ausschließlich in rauchfreie Haushalte. 

 

Wir arbeiten alle ehrenamtlich und können aus Zeit- und Kostengründen Katzenvermittlungen nur im Umkreis von max. 40 km von Langenfeld/Rheinland aus bewerkstelligen. Für schwierige Katzen oder Freigängerkatzen machen wir -begrenzte - Ausnahmen. Bitte geben Sie uns deshalb immer Ihren Wohnort und Ihre Festnetz-Telefon-Nummer an.

Handy-Nummern werden aus Kostengründen nur in begründeten Ausnahmefällen angerufen.

  


Gewährleistung

Die AGT garantiert für die Gesundheit der Vermittlungstiere. Das heißt, sollte sich in den ersten zwei Wochen nach Vermittlung eine nicht erkannte Krankheit herausstellen, stehen wir für die Tierarztkosten gerade.

Das gilt nicht für selbstverschuldete Krankheiten oder Unfälle.

 

 

Katerpaar Luke und Tibor

Luke ist ein graugetigerter Kater mit weißen Abzeichen. Er mag Menschen und ist sehr verschmust. Auch mit seinen Artgenossen versteht sich Luke sehr gut. Er ist voller Energie und liebt es, hinter seinem Spielzeug hinterher zu jagen, gerne auch im Rudel mit seinen Kumpeln.

Kuscheln findet er klasse. Luke ist einfach ein ausgeglichener Kater.

 

Mit seinem seiner Kumpel versteht er sich sehr gut: Tibor, komplett graugetigert.

Er ist ebenso wie Luke ein Jahr jung, natürlich kastriert, gechippt, geimpft, entwurmt und negativ auf AIDS, Leukose und Giardien getestet.

Anfangs ist Tibor etwas schüchtern, aber nachdem er sich eingewöhnt hat, ist er genau wie Luke freundlich zu Menschen und liebt Kuschel- und Streicheleinheiten.

Beide Kater sind lauf-, spiel- und springfreudig, klug, intelligent und manchmal auch lustig

Wir suchen für Luke und Tibor zusammen ein neues Zuhause in einer nicht zu kleinen – rauchfreien - Wohnung, die unbedingt über einen gesicherten Balkon verfügen muss. Vorhandene Kinder sollten bereits die Grundschule besuchen. Luke und Tibor sind für Vollberufstätige geeignet, da sie sich in Abwesenheit ihrer Dosenöffner miteinander beschäftigen können.

Luke und Tibor befinden sich in einer Pflegestelle in Ddorf-Süd.

 

Vermittlungsradius: ca. 35 km um Hilden/Rheinland

 

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:

Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49

oder eMail an: becker(at)agtiere.de

  

Dauerpflegestelle für Evi und Bijou gesucht

Es gibt keine Tierschützerin, die sich nicht wünscht, dass die Katzen mit uns reden würden. Wir würden ja genau das tun, was sie wollen.

So aber bedarf es Experimenten, um das heraus zu bekommen.

Claudius und Evi und Bijou sind Cousin und Cousinen. Sie leben in der Pflegestelle zusammen. Claudius ist ein kleiner Macho, der sich lieber mit einem Kater messen würde. Das findet Bijou nicht gut. Also wurde Bijou in ein anderes Zimmer gesetzt. Dort stellte sie das Essen ein. Kaum waren die drei wieder zusammen, fing Bijou an zu essen und kuschelte anschließend mit Evi in der Kratzbaumhöhle.

Was sollen wir jetzt tun? Bijou ist ein Zwergenkind und Evi lässt sich – noch – nicht anfassen. Wer nimmt solch ein Katzenpaar?

Aber es bleibt uns nichts anderes übrig, als es zu versuchen.

 

Evi ist am 20. März 2019 geboren. Ihre schwangere Mutter haben wir mit anderen schwangeren Katzen aus einem Haaner Haushalt übernommen.

Mutter Elli ist eine ganz menschenbezogene Katze. Warum Evi sich das nicht von ihrer Mutter abgeguckt hat, wissen wir nicht. Sie hat ja zeitlebens mit anderen Katzen zusammengelebt.

Unser Rupert war vom selben Kaliber, aber Frau G. aus Wtal hat das nicht gestört. Sie hat ihn in ihr kleines Rudel aufgenommen und kann regelmäßig von den Fortschritten berichten. Es dauert halt eben.

Evi ist kastriert, gechippt, geimpft, entwurmt und die Mutter wurde auf AIDS und Leukose negativ getestet.

Evi hat eine Traumfigur und ist sehr hochbeinig.

 

Ich bin Bijou und mein Name ist Programm. Ich bin eine extrem seltene Bonsai-Katze und suche ein neues Zuhause mit liebevollen Menschen, die ich herumkommandieren kann.

Ich bin ein Zwergenkind, zwar ausgewachsen, aber nur ungefähr so groß ist wie eine halbjährige Katze. Ich kann das Futter nicht so verstoffwechseln, wie es nötig wäre. Aber ich lebe gut damit und werde natürlich sehr verwöhnt, weil alle denken: Ach, sie ist so klein und niedlich.

Das ist eine Masche von mir und alle fallen darauf rein.

Was meine Pflegefrauen sehr vermissen ist, dass ich mich nicht gerne streicheln lasse. Das hängt auch damit zusammen, dass ich außer mit meiner Cousine Evi auch mit unserem Cousin Claudius zusammenleben muss, der mich nicht für voll nimmt. Und dann renne ich immer weg und verstecke mich. Mit Evi verstehe ich mich gut. Mein Geburtstag ist am 26. März 2019.

 

Wir suchen jetzt ein gemeinsames – natürlich rauchfreies - Zuhause für Evi und Bijou.

Dabei schlagen wir vor, einen Dauerpflegevertrag anstatt eines Vermittlungsvertrages zu schließen, d.h., es fließt keine Schutzgebühr.

Kinder sollten nicht im Haushalt leben.

Wir denken an katzenerfahrene Menschen mit einem großen Herzen für Katzen, die nicht sofort auf den Schoß springen.

 

Vermittlungsradius: ca. 30 km um Hilden/Rheinland.

 

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:

Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49

oder eMail an: becker(at)agtiere.de

 

 

 

  

 

Info über Freigängerkatzen

Manche Leute meinen, Freigängerkatzen würden draußen leben und es müsste sich wenig um sie gekümmert werden. DAS ist ein Irrtum.

Wir verstehen unter Freigängerkatzen, dass sie bei ihren Menschen in rauchfreien Wohnungen/Häusern leben und die Möglichkeit haben, draußen Spaziergänge zu machen. Sie sollten in der Wohnung/in Häusern eine Katzentoilette und einen Kratzbaum zur Verfügung haben und ihre Menschen sollten sich Zeit für sie nehmen.

Und nachts sollten sie nicht draußen herumstromern, sondern in der Obhut ihrer Menschen sein.

Die ideale Situation wäre, wenn Katzen nur draußen Spaziergänge machen, wenn ihre Menschen zu Hause sind und im Notfall eingreifen können.

 

 

 

Geschwister MonaLisa und DaVinci

Die Geschwister MonaLisa und DaVinci sind Ende August 2018 geboren. Sie sind kastriert, gechippt, geimpft und entwurmt.

MonaLisa ist graugetigert mit weißen Abzeichen und DaVinci ist weiß mit graugetigerten Abzeichen. Die Beiden sind sich liebevoll und fürsorglich zugetan. Das Herz geht einem auf zu sehen, wie DaVinci besorgt um seine Schwester ist und ihr das Köpfchen leckt. Sie spielen und balgen miteinander. Sobald ihr vertrauter Mensch erscheint, wird auf Kampfschmusen mit ihm umgestellt. Es ist einfach nur schön zu erleben, wie aus den ehemals scheuen Katzen solch total menschenbezogenene geworden sind. Sie sind zu echten Schoßkatzen mutiert, die nicht genug von Streicheleinheiten bekommen können.

Wir suchen für MonaLisa und DaVinci ein rauchfreies Zuhause mit Kindern ab Teenageralter. Sie werden nur in Wohnungshaltung vermittelt, wobei ein gesicherter Balkon sicherlich das Highlight wäre.

 

Vermittlungsradius: Max. 30 km um 47665 Sonsbeck/Niederrhein/Kreis Wesel oder ca. 30 km um Hilden Rheinland.

 

Kontakt: Gabi Skalicky, T (0 28 38) 34 39

(leider keine eMail-Möglichkeit vorhanden)

Sie sind hier nicht fündig geworden, dann schauen Sie hier:

 

Tierschutzverein Düsseldorf e.V.

http://www.tierheim-duesseldorf.de/kontakt.html

Bitte nehmen Sie Kontakt auf; denn es gibt noch etliche Katzen, die auf deren Internetseiten nicht vorgestellt sind.

 

Zusätzlich:

Es gibt einige Privatanzeigen auf der Internetseite des Katzenschutzbundes Düsseldorf:

https://www.katzenschutzbund-duesseldorf.de/vermittlungen


Drucken