Sitemap | Impressum | Datenschutz

Startseite
Tiervermittlung
Einzel-/Zweitkatzen
Katzenpaare
Katzenkinder
Handicap-Katzen
Hunde
Kaninchen
Ratten
Vermisste Tiere
Trauer
Zuhause verloren
Patentiere
Zuhause gefunden
Schächten
Haustier-Ernährung
Haustier-Impfungen
Tier(schutz) INFO
Tierschutzgesetze
Leben ohne Tierleid
Ärzte gegen Tierversuche
Haustiere und Rauchen
So können Sie helfen!
Schwarzes Brett
Buchtipps
Über uns
Links
Suche

Wenn Sie direkt über das Banner ZOOPLUS bestellen, bekommen wir einen kleinen Teil des Umsatzes (Provision) gutgeschrieben, ohne dass Sie mehr bezahlen mössen.

zooplus.de

 

 

Katzenpaare

 

Unsere Katzen sind NICHT in einem Tierheim untergebracht, sondern leben bis zur endgültigen Vermittlung in Pflegefamilien.

Wenn Sie sich für eine oder zwei bestimmte Katzen interessieren, wenden Sie sich bitte an die Katzen-Pflegestellen-Betreuerin Christa Becker,

Telefon (0 21 29) 3 16 49.

Unsere Katzen sind grundsätzlich tierärztlich versorgt, wie z. B. IMMER gechippt und entwurmt. Die erwachsenen Katzen sind kastriert. Wenn der Gesundheitsstatus es zulässt, sind die Katzen impftechnisch grundimmunisiert.

Alle Katzen aus uns unbekannten oder fragwürdigen Quellen oder Fundtiere werden auf Katzen-AIDS und Leukose getestet.

Aufgrund von immer wieder bestätigten wissenschaftlichen Untersuchungen und unseren eigenen bitteren Erfahrungen, nach denen Katzen sich in Raucherhaushalten die Gifte mehrmals täglich aus dem Fell lecken, um dann bevorzugt an Lymphdrüsenkrebs oder anderen Krebsarten zu sterben, vermitteln wir unsere Katzen ausschließlich in Nichtraucher-Haushalte.

Wir arbeiten alle ehrenamtlich und können aus Zeit- und Kostengründen Katzenvermittlungen nur im Umkreis von ca. 35 km vom Autobahnkreuz Hilden aus bewerkstelligen. Für schwierige Katzen oder Freigängerkatzen machen wir - begrenzte - Ausnahmen. Bitte geben Sie uns deshalb immer Ihren Wohnort und Ihre Festnetz-Telefon-Nummer an.

Handy-Nummern werden aus Kostengründen nur in Notfällen angerufen.

 


Gewährleistung

Die AGT bemüht sich nach bestem Wissen und Gewissen, dass unsere Katzen in einem besten Gesundheitszustand sind.

Aber Katzen sind Lebewesen und auch wir sind nur Menschen.

Aber wir geben eine Garantie:

Sollte sich in den ersten zwei Wochen nach Vermittlung eine nicht erkannte Krankheit herausstellen, stehen wir für die Tierarztkosten gerade.

Das gilt nicht für selbstverschuldete Krankheiten oder Unfälle.

 

 

Katerfreunde Fritz und Tino

Fritz und Tino sind zwei grau-schwarz-getigerte Kater, die sich in der Pflegestelle kennengelernt haben und nun zusammen einen neuen Wirkungskreis suchen.

Fritz ist im Sommer 2017 und Tino im Mai 2019 geboren.

Zunächst war Fritz ziemlich zurückhaltend, aber dank der Pflegestelle findet er inzwischen Streicheln und Schmusen schön.

Auch Tino war anfangs schüchtern. Aber davon ist nichts mehr zu merken.

Inzwischen klebt er der Pflegestelle am Bein und er kann von Aufmerksamkeit und Zuneigung nicht genug bekommen.

Fritz und Tino haben eine sensible Seele; sie sind keine Katzen, die Fremden sofort auf den Schoß springen, sondern das Vertrauen muss erarbeitet werden, so wie die Pflegestelle es vorgemacht hat.

Beide haben noch niemals gekratzt oder gebissen, sie sind sanftmütige Zeitgenossen.

Diese zwei jungen Kater brauchen Platz zum Toben und Spielen und ihre neuen Menschen müssen Zeit haben, sich mit ihnen zu beschäftigen, damit sie ausgelastet sind. Ein gesicherter Balkon wäre dringend angeraten.

Wir suchen für Fritz und Tino zusammen ein Zuhause bei Menschen, denen der Begriff „Geduld“ geläufig ist und die ahnen können, welche Rohdiamanten sie sich mit Fritz und Tino ins Haus holen.

Der Haushalt sollte es ruhig angehen lassen, lebhafte Kinder wären hier nicht angebracht. Wir vermitteln ausschließlich in Nichtraucher-Haushalte.

Fritz und Tino sind kastriert, gechippt, geimpft, entwurmt und negativ auf Katzen-AIDS und Leukose getestet.

 

Vermittlungsradius: ca. 30 km um Hilden/Rheinland.

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:

Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49

oder eMail an: becker(at)agtiere.de

 

Claudius und Maria

 

Nein, obwohl wir gerade Weihnachten hatten, geht es hier nicht um Josef und Maria, sondern um Claudius und Maria.

Die beiden haben sich gesucht und gefunden.

Claudius wurde in der zweiten Märzhälfte 2019 geboren. Seine Mutter, die wir schwanger aus einem Haushalt in Haan aufgenommen haben, hat sich hervorragend um ihn und seine Geschwister gekümmert, so dass er gut sozialisiert ist.

Claudius ist pechschwarz mit einem kleinen weißen Brustfleck. Seine Nickhäute sind festgewachsen, warum auch immer. Wir haben ihn einer Spezialistin vorgestellt, die ihn aufwändig untersucht hat und keinerlei Krankheitsanzeichen entdecken konnte. Er ist halt so geboren.

Warum er Menschen gegenüber noch zurückhaltend ist, erschließt sich uns nicht, aber mit anderen Katzen versteht er sich gut. Aber die Pflegestelle in Düsseldorf leitest sehr gute Arbeit, so dass Claudius jetzt anfängt, Streicheleinheiten zu genießen.

Maria ist im Juni 2018 geboren und ist extrem menschenbezogen und verschmust. Sie möchte am liebsten den ganzen Tag im Arm liegen.

Claudius und Maria verstehen sich gut und zeigen keine Aggressionen, weder zueinander noch zu Menschen.

Wir möchten Claudius und Maria zusammen vermitteln. Sie bekommen also eine verschmuste Katze und den Claudius, der erstmal mitläuft. Er wird Zeit brauchen, um sich erneut einzugewöhnen. Deshalb sind also geduldige Katzenkenner gefragt.

Wir wünschen uns Wohnungshaltung mit einem gesicherten Balkon. Wir vermitteln ausschließlich an Nichtraucher. Kinder sollten mindestens in die Grundschule gehen, besser älter sein.

Beide Katzen sind kastriert, gechippt, geimpft und entwurmt.

 

 

 

 

 

Vermittlungsradius: ca. 30 km um Hilden/Rheinland

 

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:

Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49

oder eMail an: becker(at)agtiere.de

 

 

Schwestern Belisa und Candie

Schwestern Belisa und Candie

 

Diese beiden Katzen haben so einiges hinter sich.

Belisa und Candie sind Schwestern und kamen jung und schwanger aus einem Katzen-Messie-Haushalt zu uns. Nachdem sie ihre Kinder aufgezogen hatten, hatten wir in Wuppertal ein neues Zuhause gefunden.

Leider wurde Candie fahrlässig die Möglichkeit gegeben, das Wohnung zu verlassen.

Über fünf Monate lang haben wir sie gesucht – und in einer Kleingartenanlage gefunden.

Nachdem Candie das Weite gesucht hatte, haben wir Belisa wieder zurückgeholt, weil sie wochenlang nach ihrer Schwester gejammert hatte.

Kurz nachdem Candie wieder zurück war, brach bei Belsia eine tödliche Krankheit aus: FIP. Dank neuesten tiermedizinischen Fortschrittes und dem Einsatz einiger Hardcore-Tierschützerinnen gelang es, diese Krankheit zu besiegen. Das neueste Blutbild sagt: Belisa ist gesund. Das ist kein Märchen, sondern eine Erfolgsgeschichte; denn FIP ist nicht mehr tödlich. Gerne beraten wir Betroffene.

Nun wollen wir einen neuen Anlauf nehmen, um Candie und Belisa ein Zuhause zu suchen, diesmal ein verantwortungsvolles.

Candie und Belisa sind sehr menschenbezogen und verschmust. Sie brauchen aber auch viel Zuwendung. Andersherum: Wir haben sie sehr verwöhnt.

Wir suchen ein Zuhause bei Nichtrauchern. Gerne würde Candie wieder durch Gärten streifen und Belisa zeigen, wie schön das ist. Dafür jedoch muss die Lage sehr verkehrsarm sein. Am liebsten wäre uns ein gesicherter Garten, aber wer hat den schon. Auch eine größere gesicherte Terrasse käme infrage.

Kinder sollten jenseits der 10 Jahre sein. Am angenehmsten wäre uns ein Haushalt, der es beschaulich angehen lässt.

Belisa und Candie sind im Juni 2018 geboren, kastriert, gechippt, geimpft und entwurmt.

 

 

 

 

Vermittlungsradius: ca. 30 km um Hilden/Rheinland

 

Kontakt über Katzenpflegestellen-Betreuerin:

Christa Becker, Telefon (0 21 29) 3 16 49

oder eMail an: becker(at)agtiere.de

 

Sie können uns - aus welchen Gründen auch immer - kein neues Zuhause geben? Aber Sie könnten mithelfen, damit wir ein neues Zuhause finden. Bitte drucken Sie unsere Bewerbung aus und hängen Sie sie an publikumsstarken Örtlichkeiten aus.

Danke, Eure Belisa und Euere Candie.

 

  

 

Info über Freigängerkatzen

Manche Leute meinen, Freigängerkatzen würden draußen leben und es müsste sich wenig um sie gekümmert werden. DAS ist ein Irrtum.

Wir verstehen unter Freigängerkatzen, dass sie bei ihren Menschen in rauchfreien Wohnungen/Häusern leben und die Möglichkeit haben, draußen Spaziergänge zu machen. Sie sollten in der Wohnung/in Häusern eine Katzentoilette und einen Kratzbaum zur Verfügung haben und ihre Menschen sollten sich Zeit für sie nehmen.

Und nachts sollten sie nicht draußen herumstromern, sondern in der Obhut ihrer Menschen sein.

Die ideale Situation wäre, wenn Katzen nur draußen Spaziergänge machen, wenn ihre Menschen zu Hause sind und im Notfall eingreifen können.

 

 

 

Sie sind hier nicht fündig geworden, dann schauen Sie hier:

 

Tierschutzverein Düsseldorf e.V.

http://www.tierheim-duesseldorf.de/kontakt.html

Bitte nehmen Sie Kontakt auf; denn es gibt noch etliche Katzen, die auf deren Internetseiten nicht vorgestellt sind.

 

Zusätzlich:

Es gibt einige Privatanzeigen auf der Internetseite des Katzenschutzbundes Düsseldorf:

https://www.katzenschutzbund-duesseldorf.de/vermittlungen


Drucken